News & Co


Förderung
„Digitalisierung des Mittelstandes“

Derzeit fördern Bund und Länder die Neuanschaffung von Kassensystemen
und Kassensoftware im Rahmen der Hilfe zur Digitalisierung des
Mittelstandes.

Gefördert wird u.a. die Anschaffung neuer Hard- und Software wie z.B. neue Kassensysteme für den Einzelhandel, das Handwerk, die Gastronomie sowie die Anschaffung von Kassenhard- und Software in öffentlichen Bereichen wie Kassensysteme für Museen oder Schwimmbäder etc.

Digitalprämie Deutschland

Mit dem Förderprogramm des Bundes „Digital Jetzt“ können bis zu 70 % der Kosten für neue digitale Technik, Software und Qualifizierungen übernommen werden.

Die Fördersumme beträgt bis zu 50.000 €, gefördert werden Investitionen in digitale Technologien, insbesondere Hard- und Software.

Was wird gefördert:

  • Kassensysteme, Kassensoftware, Onlineshops
  • Ausgaben für Hardware, die über Mietkauf oder Leasing finanziert werden
  • Ausgaben für Lizenzen und Systemservice-Gebühren für Software

Hier der Link zum Bundesministerium
für Wirtschaft und Energie:
„Digital Jetzt Förderung“


>Hier berichtet der SR über die neuen Kassenanforderungen 2021 (TSE)<


Hier eine kurze Zusammenfassung was ab 1.1.2020 beachtet werden muss:

1. TSE (technische Sicherheitseinrichtung):
Kassen benötigen eine TSE (technische Sicherheitseinrichtung) – ein elektronisches Aufzeichnungssystem, das jeden aufzeichnungspflichtigen Geschäftsvorfall aufzeichnet.

2. Vorhandene Kassen:
Bereits vorhandene Kassen müssen nachgerüstet werden.

3. Neue Kassen:
Neue Kassen müssen die Anforderungen sofort bzw. bis zum Stichtag erfüllen.

4. Bonausgabepflicht:
Es gibt eine Bonausgabepflicht – alle Buchungen müssen über einen Bon ausgegeben werden, der dem Käufer zur Verfügung gestellt werden muss.

5. Meldung an das Finanzamt:
In- und Außerbetriebnahme einer Registrierkasse bzw. eines elektronische Aufzeichnungssystem muss dem Finanzamt mitgeteilt werden.


Hier der Link zum Thema KassenSichV des Bundesfinanzministeriums:

KassenSichV


Das Bundesministerium der Finanzen hat mit Erlass vom 6. November 2019 eine Nichtbeanstandungsfrist bis zum 30. September 2020 bekanntgegeben. Das entsprechende Schreiben können Sie hier herunterladen:

Download


Disclaimer
Alle Angaben und Informationen im Zusammenhang mit den neuen gesetzlichen Anforderungen für Kassensysteme stellen lediglich eine aktuelle Einschätzung der ComKas GmbH dar. ComKas GmbH übernimmt keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Einschätzung. Aufgrund der aktuell teilweise noch unklaren Rechts- und Umsetzungslage wurden über den Fachverband DFKA diverse Nachfragen an das Bundesfinanzministerium gerichtet, deren abschließende Beantwortung noch aussteht. Alle Angaben und Informationen stellen weder eine Rechtsberatung noch eine steuerliche Beratung dar. Zur verbindlichen Klärung entsprechender rechtlicher und/oder steuerlicher Fragen, wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater.



Neue Änderungen:
-Stand 3.6.2020-

Absenkung der Mehrwertsteuer: Vom 1. Juli an bis zum 31. Dezember 2020 soll der Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent auf 16 Prozent und für den ermäßigten Satz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt werden. Das rege den Konsum an und sei sozial gerecht ausgestaltet, weil die Mehrwertsteuer von allen gezahlt werde, so die Kanzlerin.
(Quelle: www.bundesregierung.de)


MWST Umstellung Windows-,Android- und Registrier-Kassen


MWST Umstellung Windows-,Android- und Registrier-Kassen ab 01.01.2021 (19%/7%):

-Anleitung Mehrwertsteuer Umstellung an Ordernicer Kassen (PDF Datei)

-Anleitung Mehrwertsteuer Umstellung an RCH Kassen (PDF Datei)

-Anleitung Mehrwertsteuer Umstellung Multidata Registrierkassen


Alle Mehrwertsteueränderungen sind ohne Gewähr und mit dem Steuerberater abzuklären!